Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Für sämtliche Leistungen von Poi Vision gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, nachfolgend “AGB” genannt. Diese basieren auf deutschem Recht. Falls eine der nachgenannten Bedingungen nicht dem geltenden Recht entsprechen sollte, so ist dies nicht beabsichtigt. Eine mögliche Ungültigkeit einer Bedingung berührt nicht die Gültigkeit der anderen Bedingungen.

2. Preise

Preise können auf Anfrage in Erfahrung gebracht, oder auf der Homepage eingesehen werden. Zusätzlich gebuchte Dienstleistungen werden in Rechnung gestellt.
Da ich Kleinunternehmerin bin, wird keine Steuer auf der Rechnung ausgewiesen. Die Rechnung muss bis spätestens 7 Tage nach Aufforderung beglichen werden.

3. Vorbereitung von Shows

Wird eine Show gebucht, in der verschiedene Hilfs- und Zusatzmittel verwendet werden, ist eine vorhergehende Absprache notwendig. Der Aufbau und Abbau dieser Mittel erfolgt durch uns, außer es betrifft nicht von uns gebuchte Mittel. Der Auftraggeber hat, in Vorbereitung der Auftragserfüllung, so gut wie möglich für eine angemessene Arbeitsumgebung zu sorgen bzw. zu klären. Es muss ausreichend Platz und Sicherheitsabstand vorhanden sein und dieser bei der Veranstaltung ausnahmslos eingehalten werden. Ein Stromanschluss muss grundsätzlich in unmittelbarer Umgebung vorhanden sein, außer es ist im Buchungsvertrag anders geregelt. Am Veranstaltungstag und im unmittelbaren Zeitraum zur Auftragserfüllung ist sicher zu stellen, dass eine im Vorfeld bestimmte Ansprechperson vor Ort telefonisch erreichbar ist.

4. Haftpflichtschäden

Wenn Sie Poi Vision buchen, sind die Auftraggeber immer selbst für Haftpflichtschäden verantwortlich bzw. deren Haftpflichtversicherung. Von unserem Team verursachte Schäden durch Feuershows und/oder Pyrotechnischen Effekte, werden durch die Betriebshaftpflichtversicherung beglichen. Für eventuelle Feuerwehr- oder Polizeieinsätze ist der Veranstalter zuständig und dafür mögliche Kosten sind von dem Veranstalter zu zahlen.

5. Beschwerden & Reklamationen

Beschwerden, Reklamationen und Bedenken müssen immer während der Veranstaltung vor Ort mitgeteilt werden, solange der Auftrag noch nicht abgeschlossen ist. Das Gefallen der Inszenierung der Shows ist immer Geschmackssache und situationsbedingte Improvisationen können vorkommen, daher ist bei Nichtgefallen kein Preisnachlass möglich.

6. Ausfall von Technik

Technische Ausfälle können passieren und sind nicht beabsichtig. Nur beim Nachweis, dass Poi Vision vorsätzlich gehandelt hat, hat der Auftraggeber die Möglichkeit in Regress zu gehen.


7. Feuershow

I. Verfügbarkeit

Poi Vision übernimmt keine Garantie für zeitliche Verfügbarkeit bei Buchungsanfragen. Aufträge müssen mindestens 7 Tage vor Veranstaltungstermin gebucht werden. Bei Veranstaltungsorten in unmittelbarer Umgebung von Flughäfen und Wasserstraßen muss die Buchung mindestens 30 Tage vorher erfolgen. Ausnahmen sind möglich, jedoch keine Garantie. Zusätzliche Kosten für Schnellabwicklungen können berechnet werden. Zusätzliche Kosten für Behördengänge werden hierbei vom Veranstalter getragen.

II. Buchung & Stornierung

Die Buchung hat grundsätzlich in schriftlicher Form per E-Mail oder Telefon zu erfolgen. Sie erhalten daraufhin eine Buchungsbestätigung. Für das eingesetzte Personal werden nichtalkoholische Getränke und Essen, soweit es auf der Veranstaltung welche/s gibt, vom Veranstalter gestellt.

Sie können eine Buchung 30 Tage vor Auftragserfüllung ohne Kostenaufwand in schriftlicher Form stornieren. Geschieht diese bis 14 Tage vor Auftragserfüllung werden 25 % des Gesamtbetrages als Stornogebühren berechnet, bis 7 Tage vor Veranstaltungstermin werden 50% des Gesamtbetrages fällig, bis 3 Tage vor Veranstaltungstermin 75%. Sollte der Ausfall nach den vorher genannten Fristen passieren, wird der Gesamtbetrag fällig. Für Veranstaltungstermin an nationalen Feiertagen, sowie am 24.12., 31.12. verfrühen sich die oben genannten Fristen um 30 Tage.

Gleiche Stornobedingungen gelten auch umgekehrt, außer bei Fällen höherer Gewalt. Ausnahmen werden durch den Buchungsvertrag geregelt. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt davon unberührt.

III. Wettereinflüsse

Poi Vision ist bestrebt, so gut wie möglich die Feuershows durchzuführen. Jedoch ist ab einer offiziellen Windstärke von ca. 30 km/h keine Möglichkeit mit den Pois zu spielen. In diesem Fall wird die Feuershow mit noch zugelassenen Effekten angepasst, ein Ersatztermin in angemessenen Zeitabstand vereinbart oder mindestens 50 % der vereinbarten Summe werden erlassen. Ebenso kann bei lang anhaltendem Regen, Hagel oder Schneefall keine Garantie der ordentlichen Effektentfaltung gewährleistet werden. In diesem Fall ist kein Preisnachlass möglich. Bei unzumutbaren Wetterverhältnissen kann ein Ersatztermin vereinbart werden.


8. LED Shows

I. Verfügbarkeit

Poi Vision übernimmt keine Garantie für zeitliche Verfügbarkeit bei Buchungsanfragen.

II. Buchung & Stornierung
Die Buchung hat grundsätzlich in schriftlicher Form per E-Mail oder Telefon zu erfolgen. Sie erhalten daraufhin eine Buchungsbestätigung. Für das eingesetzte Personal werden nichtalkoholische Getränke und Essen, soweit es auf der Veranstaltung welche/s gibt, vom Veranstalter gestellt.

Sie können eine Buchung 30 Tage vor Auftragserfüllung ohne Kostenaufwand in schriftlicher Form stornieren. Geschieht diese bis 14 Tage vor Auftragserfüllung werden 25 % des Gesamtbetrages als Stornogebühren berechnet, bis 7 Tage vor Veranstaltungstermin werden 50% des Gesamtbetrages fällig, bis 3 Tage vor Veranstaltungstermin 75%. Sollte der Ausfall nach den vorher genannten Fristen passieren, wird der Gesamtbetrag fällig. Für Veranstaltungstermin an nationalen Feiertagen, sowie am 24.12., 31.12. verfrühen sich die oben genannten Fristen um 30 Tage.

Gleiche Stornobedingungen gelten auch umgekehrt, außer bei Fällen höherer Gewalt. Ausnahmen werden durch den Buchungsvertrag geregelt. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt davon unberührt.

III. Wettereinflüsse

Ist eine Outdoorshow gebucht und kann wegen schlechter Witterung nicht zum gebuchten Zeitpunkt durchgeführt werden, kann sie entweder, bei ausreichendem Platz, Indoor verlegt werden, oder Poi Vision wartet einen angemessenen Zeitraum, auf bessere Witterungsverhältnisse, ab. Es kann ebenso ein Ersatztermin in angemessenen Zeitabstand vereinbart werden oder mindestens 50 % der vereinbarten Summe werden erlassen.

10. Sonstiges

Sollte eine Person oder eine Firma, gleich welcher Art, etwas unter falschem Vorwand und/oder falschen Angaben buchen, so ist Poi Vision bzw. sind die Ausführenden berechtigt den Auftrag nicht oder nach eigenem Ermessen abgeändert auszuführen. Bei falschem Vorwand und/oder falschen Angaben kann Poi Vision das Honorar entsprechend den tatsächlichen Gegebenheiten erhöhen.

© All rights reserved

Made with by CB10

Scroll Up